Freitag, 11. September 2015

Puppenliebe- Es ging auf Reisen....

..... in die schöne Stadt Sonneberg.
 
Viele schöne greifbare Kindheitserinnerungen, ob Kleidungstücke, Teddys oder Puppen- all das hat meine Mutti über die Jahre aufgehoben, viele Dinge sind schon lange in Gebrauch und wurden von uns als Kinder schon geliebt, sodass man deutliche Gebrauchsspuren sieht. So ging es nun auch mit dieser Puppe.
Als es mal wieder in Strömen regnete und mein Wirbelwind mit Oma auf dem Dachboden stöberte (dort ist eine Puppen und Spielecke eingereichtet) fiel ihr die Puppe ins Auge und hat sofort ihr Herz erobert.
 
Aber unser Puppenkind war krank, sie hatte ein Augenleiden.
Meinen Wirbelwind störte das nicht sonderlich und taufte den kleinen Blondschopf auf Puppe Lotte.
 
 
Seit diesem Tag ist Puppe Lotte ständig mit im Schlepptau- Puppenwagen, Tragetasche und auf der Schaukel im Garten und Abends wird erst Lotte liebevoll auf Kissen gebettet, bevor mein Wirbelwind sich hinlegt.
 
 
 
Da ich großen Wert darauf lege, dass wenn mein Kind schon einmal Fernsehen gucken darf, es auch etwas vernünftiges ist, gibt es bei uns vorwiegend Sendungen wie Lö*enzahn classic oder wir schauen kleine Wissensfilme auf yo*tube.
Einmal kam etwas über Puppenherstellung und Puppenreparatur, desweiteren hatten wir früher selbst eine Puppenfabrik vor Ort.
 
 
 
Tja, nun kam die Frage auf, ob denn nicht Puppe Lotte auch mal zum Puppendoktor kann um ihr Augenleiden korrigieren zu lassen.
Also habe ich kurzerhand die Suchmaschine bemüht und einige Adressen rausgesucht. Da auch ich an "meiner" Puppe hänge, war klar, dass ich Lotte nicht irgendwo hinschicke.
 

 
 
 

 Gefunden habe ich eine ganz großartige Puppendoktorin:
nämlich in Sonneberg.
Nach einem sehr netten E-Mail Kontakt, war klar das sich Lotte nach Sonneberg auf Reisen begibt, ABER und das war der schwierige Teil, mein Wirbelwind wollte sich so gar nicht von Lotte trennen.
Zuerst musste ein großer Karton ausstaffiert werden, Lotte sollte genügend Platz haben, Puppen-Matratze, Decke und Kissen wurde reingepackt und dann musste Mama ja unbedingt noch etwas neues Nähen.
 
Entstanden ist eine Ballontunika von rosarosa und eine Leggins- Marke Eigenkreation.
 
Mäuschen, Pflegeset und Puppenbett/ Decke sind auch noch alles Spielsachen aus meiner Kindheit

 
 
Glaubt mir, die Puppe wäre, wenn es nach meinem Kind gegangen wäre im XXL Karton mit allem SchnickSchnack von Fläschchen und Puppenteller und und und, incl. Bettchen verschickt wurden.
 
 
Dann hat sie Lotte jeden Tag in Ihren Reisekarton gelegt, sich aber geweigert, das Paket abschicken zu lassen- das durfte ich dann erst nach einer Woche Verabschiedungszeremonie.
 Rucki zucki war Lotte aber wieder da- die Postfrau wurde täglich mit Sehnsüchtigen Blicken empfangen.
 
 
 
 
Und ich muss sagen, Frau Puppendoktorin hat großartige Arbeit geleistet, mein Wirbelwind ist glücklich, Puppe Lotte wieder ganz und sie kam in einem schönen Paket mit vielen schönen Dingen an, die das Puppenherz der kleinen Puppenmama höher hat schlagen lassen. Im neuen Kleid mit Mütze und Tasche, neuen Schuhe, Socken, Schal, Schlüpfer..... .
 
Habt ein tolles Wochenende!
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Euch. Schön, dass Ihr hier seid :)